Steuervergünstigungen für Unternehmen

Ein paar Worte zu Ihnen

Ein paar Worte zu Ihnen

Sie sind ein Unternehmen und wollen Ihr Geschäftsfeld Forschung und Entwicklung ausbauen.

Sie sind ein Unternehmen und möchten mehr über steuerliche Anreize in Frankreich erfahren.

Sie sind ein im Bereich Forschung und Entwicklung tätiges Unternehmen und möchten Steuervergünstigungen in diesem Bereich in Anspruch nehmen.

Steuern in Frankreich

Die Steuervergünstigung für Forschungstätigkeit, auch CIR genannt, ist eine staatliche Steuerförderung für die Forschungs- und Entwicklungstätigkeit von Unternehmen gemäß Art. 244 quater B des französischen allgemeinen Steuergesetzbuchs CGI.

Wer kann die Steuervergünstigung für Forschungstätigkeit (CIR) in Anspruch nehmen?

Die unter diese Maßnahme fallenden Unternehmen sind körperschaft- oder einkommensteuerpflichtige Unternehmen, die eine industrielle, gewerbliche oder landwirtschaftliche Tätigkeit ausüben.

Diese Unternehmen können diese Förderung für ihre Tätigkeit im Bereich Forschung und Entwicklung, vor allem in Bezug auf die nachfolgend genannten Tätigkeiten, in Anspruch nehmen:

  • Grundlagenforschung: theoretischer oder experimenteller Beitrag zur Lösung technischer Probleme;
  • Angewandte Forschungsarbeiten: mögliche Anwendungen von Ergebnissen der Grundlagenforschung oder Suche nach neuen Lösungen;
  • Experimentelle Entwicklungstätigkeiten: Prototypen oder Pilotanlagen

Diese Tätigkeiten können in verschiedenen Bereichen wie z. B. Chemie, Informationswissenschaften und -technologie oder auch Softwareentwicklung erfolgen.

Für welche Aufwendungen kann die CIR in Anspruch genommen werden?

Für folgende Aufwendungen kommt die CIR-Förderung in Betracht:

  • Personalkosten, vor allem für Forscher und Forschungstechniker
  • Betriebsausgaben
  • Ausgelagerte Forschungskosten
  • Aufwendungen für neue Kollektionen
  • Aufwendungen für die Technologieüberwachung

Diese Aufwendungen können jeweils ganz oder teilweise berücksichtigt werden, sofern sie zum einen vom steuerpflichtigen Einkommen in Frankreich abzugsfähig sind und zum anderen Transaktionen innerhalb der Europäischen Union, Norwegens, Islands oder Liechtensteins entsprechen.

Gibt es Steuervergünstigungen für innovationsbedingte Aufwendungen?

Die innovationsbedingte Steuervergünstigung (CII) ist eine Weiterentwicklung der Steuervergünstigung für Forschungstätigkeit (CIR).
Sie kann nur von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Sinne des EU-Rechts (= Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten und mit einem Umsatz von höchstens 50 Mio. € oder einer Bilanzsumme von höchstens 43 Mio. €) in Anspruch genommen werden.

Geförderte Innovationstätigkeiten sind sämtliche wissenschaftlichen, technologischen, organisatorischen, organisatorischen, finanziellen und gewerblichen Ansätze, darunter auch Investitionen in neues Know-how, die zur Entwicklung neuer oder verbesserter Produkte und Dienstleistungen führen oder hierauf abzielen. Es handelt sich hierbei vor allem um Planungstätigkeiten, die Fertigung von Prototypen, neuer Produkte oder auch um Pilotprojekte.

Wie hoch sind die Steuervergünstigungen für Forschungstätigkeit (CIR) und Innovationen (CII)?

Die Steuervergünstigung für Forschungstätigkeit beträgt:

  • 30 % bei sämtlichen Aufwendungen bis zu 100 Mio. €;
  • 5 % für sämtliche Aufwendungen, die über dem Betrag von 100 Mio. € liegen;

Die Steuervergünstigung für Innovationen von KMU beträgt:

  • 20 % für innovationsbedingte Aufwendungen bis zu einem Höchstbetrag von 40.000 €

Um festzustellen, ob für die Aufwendungen Ihres Unternehmens Steuervergünstigungen für Forschungs- oder Innovationstätigkeit in Anspruch genommen werden können, sollten Sie sich von einem Fachanwalt für Steuerrecht beraten lassen.

Welche Voraussetzungen müssen für die Inanspruchnahme des CIR bzw. des CII erfüllt werden?

Um in den Genuss einer Steuervergünstigung zu kommen, müssen die anspruchsberechtigten Unternehmen die Sondererklärung Nr. 2069-A-SD ausfüllen und diese der Saldenbescheinigung der Körperschaftsteuer bei körperschaftsteuerpflichtigen Unternehmen bzw. der Einkommensteuererklärung bei einkommensteuerpflichtigen Unternehmen beifügen.
CIR und CII werden auf Basis des Kalenderjahres unabhängig vom Ende des jeweiligen Geschäftsjahres festgelegt.

Unser Service für Sie

Altexis bietet Ihnen eine umfassende Beratung und Begleitung im Rahmen der Steuervergünstigung für Forschungstätigkeit bzw. Innovationen an, d. h. insbesondere:

  • Prüfen wir, ob Ihr Unternehmen Anspruch auf eine Steuervergünstigung für Forschungstätigkeit hat
  • Können wir die Höhe der Steuervergünstigung, auf die Sie Anspruch haben, berechnen
  • Können wir für Sie die entsprechende Erklärung erstellen, damit Sie in den Genuss der steuerlichen Vorteile kommen