Unternehmensgründung: Schritt für Schritt zum eigenen Unternehmen

Sie möchten in Frankreich ein Unternehmen gründen?

Sie haben schon einen konkreten Plan und möchten diesen umsetzen?

Auch die Finanzierung Ihres Projekts steht bereits?

Die Gründung eines Unternehmens umfasst drei wesentliche Schritte:

  • Schritt 1: Ausarbeitung Ihres Vorhabens
  • Schritt 2: Gründung Ihres Unternehmens
  • Schritt 3: Aufnahme der Geschäftstätigkeit

Bei jedem Schritt sind wesentliche Punkte zu beachten, bei denen anwaltliche Unterstützung sinnvoll ist.

Vor der Gründung Ihres Unternehmens

Vor Gründung Ihres Unternehmens sollten Sie folgende Punkte bedenken (Schritt 1: Ausarbeitung Ihres Vorhabens):

  • Genaue Definition Ihres Vorhabens: geplante Geschäftstätigkeiten (Dienstleistungen, Verkauf), gewählte Branche (Industrie, Handel, Dienstleistungssektor), Zielgruppe
  • Abklärung der Finanzierung: Erstellung eines Business Plan
  • Wahl eines Firmennamens: Vorabanfrage beim Staatlichen Institut für Gewerblichen Rechtsschutz in Frankreich (Institut National de la Propriété Industrielle/INPI), ob der für das Unternehmen ausgewählte Name bereits von einem bestehenden Unternehmen genutzt wird
  • Überprüfung, ob Sie über die erforderlichen Genehmigungen für die Ausübung der Geschäftstätigkeit verfügen
  • Wahl des Ortes für Ihre Geschäftstätigkeit: Anmietung von Räumlichkeiten, Zustellungsort in der Gründungsphase, Lager
  • Festlegung der für Ihre Tätigkeit am besten geeigneten Rechtsform: Einzelunternehmer, Einzelkaufmann, SAS, SARL, SNC
  • Festlegung der rechtlichen Stellung der Unternehmensleitung
  • Festlegung der für Ihr Unternehmen geltenden Steuervorschriften

Zur Prüfung der Machbarkeit Ihres Vorhabens auf rechtlicher und steuerlicher Ebene wird eine anwaltliche Begleitung dringend empfohlen.

Nach Gründung Ihres Unternehmens

Nachdem Sie Ihr Vorhaben mit Ihrem Anwalt besprochen haben, können Sie mit der eigentlichen Gründung Ihres Unternehmens (Schritt 2) beginnen, d. h.:

  • Erstellung der Satzung Ihres künftigen Unternehmens
  • Eintragung Ihres Unternehmens beim Centre des Formalités des Entreprises (CFE)
  • Anmeldung bei verschiedenen Stellen: URSSAF, Sozialversicherung/RSI, Finanzbehörden (insbesondere zur Umsatzsteueranmeldung, sofern zutreffend)
  • Veröffentlichung einer Mitteilung über die Gründung einer Gesellschaft oder eines Unternehmens in einem amtlichen Mitteilungsblatt.

Auch während dieses wichtigen Abschnitts wird eine anwaltliche Begleitung dringend empfohlen.

Nachdem das Unternehmen gegründet ist, ist Schritt 3, die Aufnahme der Geschäftstätigkeit erreicht:

  • Sie erhalten Ihren Kbis-Auszug
  • Sie sollten ein Fakturierungssystem einrichten
  • Sie sollten Ihre Buchhaltung einem Fachmann (vorzugsweise einen Steuerberater) anvertrauen
  • Wenn Sie Arbeitnehmer einstellen, sollten Sie Arbeitsverträge erstellen
  • Bei innergemeinschaftlichen Ausfuhren oder Lieferungen sollten Sie die Einhaltung von Umsatzsteuervorschriften sicherstellen